HeidelbergerGebährzimmer_003.jpg

Heidelberger Gebärzimmer

Schmidt & Partnerinnen Hebammen

Über das Heidelberger Gebärzimmer

Das Heidelberger Gebärzimmer wurde 1984 von der Hebamme Mechthild Zarth als eigenständige Einrichtung gegründet. Ihr Leitgedanke war, dass Frauen einerseits in einer häuslichen und intimen Atmosphäre gebären können sollten und andererseits im Bedarfsfall auf die Sicherheit einer Klinik nicht verzichten müssen. Herr Prof. Dr. Fred Kubli, zu dieser Zeit geschäftsführender Direktor der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg, befürwortete das Konzept von Frau Zarth und holte die hebammengeleitete Einrichtung in die direkte Anbindung an die Universitäts-Frauenklinik.

Bereits zweimal war die Hebammenpraxis von einer Schließung bedroht: zuerst 1988 nach dem Tod von Prof. Dr. Kubli und 2011/12 durch den Umzug der Universitäts-Frauenklinik ins Neuenheimer Feld. Alle Bemühungen der Hebamme Mechthild Zarth sowie des Fördervereins Heidelberger Gebärzimmer e.V. blieben zunächst erfolglos. Neue Räumlichkeiten mussten gefunden werden.

2012 konnten im Zuge eines Umbaus Räumlichkeiten in der Klinik Sankt Elisabeth angemietet werden. In dieser familienorientierten Klinik fand das Heidelberger Gebärzimmer nun einen starken und kompetenten Kooperationspartner. Das Heidelberger Gebärzimmer arbeitet in diesen Räumlichkeiten autark und unabhängig von der Klinik Sankt Elisabeth.

Das Team um Mechthild Zarth erweiterte sich im Laufe der Zeit. 2010 kam die Hebamme Ninja Schmidt ins Heidelberger Gebärzimmer. Lange Jahre arbeiteten die beiden Hebammen zusammen. 2016 verstärkte dann die Hebamme Hanna Zerkout das Team. 2019 erweiterte die Hebamme Rita Thaidigsmann das Team und seit 2020 ist auch die Hebamme Rachel Ritscher Teil des Teams.

Ninja Schmidt und Hanna Zerkout gründeten 2020 die Partnerschaftsgesellschaft Schmidt & Partnerinnen Hebammen  und übernahmen das Heidelberger Gebärzimmer von Hebamme Mechthild Zarth, die  in den wohlverdienten Ruhestand ging.

HeidelbergerGebährzimmer_014.jpg
 
 
Ninja.jpeg
Hanna.jpeg

DAS  TEAM

Rita.jpeg
Rachel.jpeg

Ninja Schmidt

Römerstraße 3D
69198 Schriesheim
Telefon: 06203 - 9582623
E-Mail: info@hd-gebaerzimmer.de

Hanna Zerkout

Adlerstr. 11
69123 Heidelberg
Telefon: 06221 - 7273012
E-Mail: info@hd-gebaerzimmer.de

Rita Thaidigsmann

Sitzbuchweg 56
69118 Heidelberg
Telefon: 06221 - 8901755
E-Mail: info@hd-gebaerzimmer.de

Rachel Ritscher

Keplerstrasse 8
69214 Eppelheim
Telefon: 06221 - 7250107
E-Mail: info@hd-gebaerzimmer.de

HeidelbergerGebährzimmer_005.jpg

Unser Leistungsspektrum

Schwangerenvorsorge und -begleitung

 

Das Konzept des Gebärzimmers sieht eine kontinuierliche Betreuung vor. Diese beginnt bereits in der Schwangerschaft mit den Vorsorgeuntersuchungen. Unser Fokus liegt hierbei auf der gesundheitsfördernden Betreuung, um Schwangere und Familien zu stärken. Die kontinuierliche Betreuung während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zeigt klare Vorteile im Outcome von Mutter und Kind sowie in der Zufriedenheit mit der Betreuung. Einerseits zeigt sich dies in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten, andererseits in unserer jahrelangen Erfahrung. Bei geplanter außerklinischer Geburt sollten daher die Vorsorgeuntersuchungen vorrangig im Heidelberger Gebärzimmer stattfinden, ausgenommen sind dabei die drei vorgesehenen Ultraschalluntersuchungen (10.SSW, 20.SSW, 30.SSW). Eine weitere Untersuchung beim Facharzt/ bei der Fachärztin am errechneten Termin ist zu empfehlen. Alle weiteren Untersuchungen werden durch die Hebammen des Heidelberger Gebärzimmers durchgeführt. Dies schließt auch alle Blutuntersuchungen und den Test auf Schwangerschaftsdiabetes ein. Des Weiteren ist der B- Streptokokken-Abstrich (IGeL) durch uns möglich.

Mindestens eine erfolgte Ultraschalluntersuchung (19.-32. SSW) ist Voraussetzung für eine geplante Geburt im Heidelberger Gebärzimmer.

Ab der 24. SSW oder ab Zeitpunkt der Anmeldung haben Sie alle vier Wochen einen Hebammentermin entweder zur Vorsorge oder zur Besprechung der medizinischen Vorgeschichte, von persönlichen Risiken und Fragen, vertraglichen Regelungen, des Geburtserlebnisses bei vorangegangener Geburt, des Umgangs mit Schmerz, sowie bei Bedarf zur Behandlung von schwangerschaftsbedingten Beschwerden. Wir gehen hierbei intensiv auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ein und Sie haben so die Möglichkeit, alle Hebammen des Teams kennenzulernen.

Ab der 36. Woche finden die Hebammentermine wöchentlich bis zum errechneten Termin statt, danach nach Absprache.

Unsere Termine während der Schwangerschaft erfolgen in den Räumlichkeiten des Heidelberger Gebärzimmers.

Geburtsvorbereitung

Basis für die Geburt im Gebärzimmer ist eine Teilnahme an einem Paargeburtsvorbereitungskurs. Die Kosten für den Geburtsvorbereitungskurs werden von der Krankenkasse übernommen, die Partnergebühr wird von einigen Krankenkassen anteilig erstattet.

Geburt

Mit der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche kann das Kind im Gebärzimmer zur Welt kommen und wir gehen für Sie in Rufbereitschaft. Die Pauschale für fünf Wochen Rufbereitschaft beträgt insgesamt 500,- EUR. Viele Kassen übernehmen einen Anteil der Rufbereitschaftspauschale. Die Kosten für die Geburt werden von den Kassen übernommen.

Wir arbeiten nach Dienstplan. Zur Geburt kommt die Hebamme, die an diesem Tag rufbereit ist. Während der Geburt findet kein routinemäßiger Schichtwechsel statt. Zur Geburt wird bei Bedarf eine zweite Hebamme hinzugerufen.

Für Ihre Sicherheit und die Ihres Kindes, sowie für Ihr Wohlbefinden haben wir Vorkehrungen getroffen. Im Gebärzimmer steht die Ausstattung zur Verfügung, die wir für eine normale Geburt in einer persönlichen Atmosphäre für notwendig halten.

Im Bedarfsfall steht unmittelbar das Team der Klinik Sankt Elisabeth zur Verfügung.

Findet die Geburt im Gebärzimmer statt, lassen wir Ihnen und Ihrem Kind genügend Zeit, in der Welt anzukommen. Das Gebärzimmer bietet Ihnen die Möglichkeit einer ambulanten Geburt. Bei Wohlbefinden von Mutter und Kind verlassen Sie frühestens zwei Stunden nach der Geburt das Gebärzimmer.

Wochenbett

Die zu Beginn tägliche Wochenbettbetreuung findet in der Regel durch die Hebamme statt, die Sie während der Geburt betreut hat. Die Hebammen des Gebärzimmers vertreten sich gegenseitig.

 
HeidelbergerGebährzimmer_007-3.jpg

Unser Leitbild

Hebammengeleitete Einrichtung

 

Das Heidelberger Gebärzimmer ist eine hebammengeleitete Einrichtung, die im Gesundheitswesen anerkannt ist. Unser Schwerpunkt ist die außerklinische Geburtshilfe. Für uns ist das soziale und seelische Wohlbefinden der betreuten Paare von größter Bedeutung. Ein großes Maß an Achtsamkeit und Geduld für ein sicheres Geburtserlebnis zeichnet uns aus. Wir unterstützen Frauen und Paare, die aus Überzeugung und Vertrauen in ihre eigene Kraft eine selbstbestimmte Geburt wünschen und begleiten sie von Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit.

Eigenverantwortung

Wir stärken werdende Familie in ihrer Eigenverantwortlichkeit und unterstützen sie, eigene individuelle Wege zu gehen. Entscheidungen und Wünsche, aber auch Ängste der Paare nehmen wir ernst. So entsteht ein Vertrauensverhältnis, in dem die Geburt aus eigener Kraft und in familiärer Geborgenheit stattfinden kann. Mit unserer Fachkompetenz und Achtsamkeit begleiten wir werdende Familien kontinuierlich in der Zeitspanne von Kinderwunsch und Familienplanung, durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett bis zum Leben mit Kleinkind.

Fachkompetenz Hebammenkunst und die Verknüpfung mit aktueller Wissenschaft

Wir verbinden altbewährte Hebammenkunst mit naturheilkundlichen Verfahren und evidenzbasiertem Wissen durch regelmäßige Fortbildungen, Studium und Austausch untereinander. Mithilfe von Qualitätsmanagement reflektieren wir unsere Arbeit und passen immer wieder Abläufe an.

Sicherheit

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sind natürliche, gesunde Prozesse. Wir greifen so wenig wie möglich in den natürlichen Schwangerschafts- und Geburtsverlauf ein. Wir arbeiten grundsätzlich interventionsarm und steigern so die Sicherheit von Mutter und Kind. Durch die Anbindung und Kooperation mit der Klinik Sankt Elisabeth Heidelberg können wir im Notfall schnell und adäquat reagieren.

Teamarbeit

Wir sind ein lebendiges, innovatives und gut organisiertes Team, das sich gegenseitig unterstützt und ergänzt. Werdende Familien können sicher sein, von engagierten Hebammen umgeben zu sein. Unser Team arbeitet nach einheitlichen Standards, ohne die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Schwerpunkte jeder einzelnen Hebamme einzuschränken. Diese Vielfalt sehen wir als größte Bereicherung in unserer Einrichtung. Sie sichert die Qualität unserer Arbeit. Im Team arbeiten wir nach Dienstplan, so kommt die Hebamme, die an diesem Tag Bereitschaft hat, zur Geburt. Während der Geburt findet kein routinemäßiger Schichtwechsel statt. Die 1:1 Betreuung ist fester Bestandteil unserer Geburtsbegleitung. Zur Geburt wird nach Bedarf eine zweite Hebamme hinzugerufen, um die natürliche Geburt zu unterstützen.

Studium

Wir arbeiten mit mehreren Ausbildungsstätten in ganz Deutschland zusammen. Im Rahmen von praktischen Einsätzen bieten wir werdenden Hebammen Einblicke in die freiberufliche Arbeit und die hebammengeleitete Geburtshilfe. Für uns ist die Ausbildung künftiger Kolleginnen sehr wichtig und deshalb ein zentraler Bestandteil unserer Einrichtung.

Netzwerkarbeit

Die respektvolle Zusammenarbeit mit vielen anderen Institutionen und Fachkreisen ist für uns zentral. Durch die Besonderheit der räumlichen Nähe zum Kreissaal der Klinik St. Elisabeth ist eine interdisziplinäre Vernetzung von größter Wichtigkeit. Wir legen großen Wert auf die Anerkennung der verschiedenen beruflichen Verantwortlichkeiten. Die von uns betreuten Paare profitieren von dieser engen Vernetzung.

 
HeidelbergerGebährzimmer_008.jpg

Die Sicherheit von werdenden Familien liegt uns am Herzen

Das Heidelberger Gebärzimmer (hebammengeleitete Einrichtung) arbeitet nach einem standardisierten Qualitätsmanagement. Dafür wird alle drei Jahre ein externes Audit nach ISO 9001/2015 durchgeführt. Hierdurch sichern, überprüfen und erweitern wir unsere Qualitäts- und Sicherheitsstandards und wenden diese aktualisierten Standards in unserem Haus an. Eine 2011 in Auftrag gegebene Studie des GKV-Spitzenverbands beschrieb, dass unter Einhaltung der üblichen Standards, wie sie auch im Heidelberger Gebärzimmer angewandt werden, eine Geburtshausgeburt ebenso sicher ist, wie eine Geburt in der Klinik.

Die Qualitätssicherung in unserer Einrichtung erfolgt über die zentrale Leistungserfassung der Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e.V. (QUAG).  Das Heidelberger Gebärzimmer unterstützt diese Studien von QUAG, um die Arbeit in hebammengeleiteten Einrichtungen wissenschaftlich fundiert und statistisch ausgearbeitet präsentieren zu können. Es ist uns ein großes Anliegen durch QUAG  dazu beitragen zu können, dass die hohen Standards der außerklinischen Geburt öffentlich gemacht werden.

HeidelbergerGebährzimmer_011_edited.jpg
 
HeidelbergerGebährzimmer_001.jpg

Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Danke für die Nachricht!

Kontaktinformationen

Telefon
E-Mail
Adresse

06221 - 4886171

Max-Reger-Straße 5 - 7; 69221 Heidelberg

 

Galerie und virtueller Rundgang